Start Justiz KapMug OLG Hamburg: CONTI 170. Schifffahrts GmbH & Co. Bulker KG MS „CONTI...

OLG Hamburg: CONTI 170. Schifffahrts GmbH & Co. Bulker KG MS „CONTI LAPISLAZULI“

0
Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, den 13.05.2020

Az.: 13 Kap 4/19

Protokoll

aufgenommen in der öffentlichen Sitzung
des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg, 13. Zivilsenat, am Mittwoch, 13.05.2020 in Hamburg

Gegenwärtig:

Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Panten

Richterin am Oberlandesgericht Löffler
Richter am Oberlandesgericht Dr. Tonner
als Beisitzer

Dieses Protokoll ist mit einem Tonträger aufgezeichnet worden.

In der Sache

Ingrid Crusius, Notingerweg 63, 85521 Riemerling

 

– Musterklägerin –

Prozessbevollmächtigte:
Rechtsanwältin Dr. Tamara Knöpfel, Ackerstraße 3/1, 10115 Berlin, Gz.: 2017/1050-/TK

gegen

1)

Bremer Bereederungsgesellschaft mbH & Co. KG, vertreten durch den Geschäftsführer Joachim Zeppenfeld, Martinistraße 61, 28195 Bremen

– Musterbeklagte –
2)

Conti Reederei Management GmbH & Co. Konzeptions KG, vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin Conti Reederei Management GmbH, diese vertreten durch den Geschäftsführer Josef Obermeier, Bleichenbrücke 10, 20354 Hamburg

– Musterbeklagte –
3)

Commerzbank AG, vertreten durch d. Vorstand Martin Zielke u.a., Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main

– Musterbeklagte –

Prozessbevollmächtigte zu 1 und 2:
Rechtsanwälte Weiss, Walter, Fischer-Zernin, Fuhlentwiete 14, 20355 Hamburg

Prozessbevollmächtigte zu 3:
Rechtsanwälte Thümmel, Schütze & Partner, Eschersheimer Landstraße 10, 60322 Frankfurt, Gz.: LS/19040016

erscheinen bei Aufruf der Sache:

Als Klägervertreterin Frau Rechtsanwältin Dr. Knöpfel.
Als Beklagtenvertreter Rechtsanwalt von Plate.

Beschlossen und verkündet:

Die Verfahren 13 Kap 4, 9, 10, 11, 13, 14, 15, 16 und 20/19 verschiedene Musterkläger gegen Bremer Bereederungsgesellschaft mbH & Co. KG u.a. werden nur zu gemeinsamer Verhandlung verbunden.

Der Senat stellt umfassend den Stand seiner Vorüberlegungen und seiner Vorberatung dar.

Beschlossen und verkünde:

Termin zur Verkündung einer Entscheidung wird anberaumt auf den

12. Juni 2020, 12.00 Uhr, Raum 130

Panten
Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht
Meng, JAng
als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle
zugleich für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Übertragung vom Tonträger.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here