Non performing loans besicherte oder unbesichert Forderungen besser?

Fast eine Glaubensfrage, aber man kann dieses Thema auch ganz nüchtern angehen. Der Einstieg (Kaufpreis) bei unesicherten Forderungen ist sehr niedrig. Meistens um die 1% bis 3% des Nominalwertes.Non performing loans aus dem unbesicherten Bereich entstehen oft bei Kreditkartenunternehmen und als Folge aus einer abgewickelten Immobilienverwertung zum Beispiel.

Denkt man an das reine zusätzliche Sicherheitsgefühl als Anleger, dann ist die Beteiligung an besicherten Forderungen immer die attraktivere Beteiligung, auch wenn der Einstiegskaufpreis hier deutlich höher ist. Dieser liegt hier zwischen 10% und 30 % des Nominalwertes. Dafür hat man aber eine Immobilie als Pfand. Ist das Pfand verwertet, dann hat man letztlich immer noch die unbesicherte Forderung zur Verwertung. In der Konsequenz hat man mithin bei besicherten Forderungen immer 2 Chancen ein Geschäft zu machen.

Deutlich sagen muss man aber auch, das eine Verwertung von unbesicherten Forderungen immer nur auf die Person abgestellt ist. Es kommt also immer darauf an, wie geschickt der Servicer ist sich mit den Schuldner zu einigen. Unbesicherte Forderungen können dann ein genauso gutes Geschäft sein, wenn der Servicer das Geschäft beherrscht.

Kommentar hinterlassen