Noch ein Unternehmen mit Problemen Zinsen an seine Anleihegläubiger zu bezahlen

Erotikhändler Beate Uhse bittet seine Gläubiger um finanzielle Luft. Über die Stundung von Zinsen verspreche man sich, „die Restrukturierung der Beate Uhse AG erfolgreich umsetzen zu können“, heißt es in einer Mitteilung zu einer Gläubigerversammlung heute in Hamburg.Die Versammlung begann am Vormittag, wie ein Sprecher des Unternehmens berichtete. Das erneute Treffen war erforderlich geworden, weil zu einem ersten Termin nicht genügend Teilnehmer erschienen waren, um Beschlüsse treffen zu können. Die eigentliche Zinszahlung wäre am Samstag dieser Woche fällig zur Zahlung an die Anleihegläubiger. Ausgang der Versammlung derzeit noch ungewiss, aber welche Alternativen haben die Gläubiger?

Kommentar hinterlassen