Nizza-Anschlag: Schwere Vorwürfe von Polizistin erhoben

In der in Frankreich heftig geführten Debatte um mögliche Sicherheitslücken beim blutigen Anschlag in Nizza mit 84 Toten erhebt nun eine Polizistin schwere Vorwürfe gegen das Innenministerium in Paris. Die Leiterin der Videoüberwachung der Polizei in Nizza, Sandra Bertin, sagte am Sonntag dem Blatt „Journal du dimanche“, sie sei vom Ministerium gedrängt worden, ihren Bericht abzuändern und Überwachungsvideos zu löschen. Innenminister Bernard Cazeneuve ist empört und kündigte eine Verleumdungsklage gegen die Beamtin an.

Kommentar hinterlassen