Start Allgemeines Naturstrom: Vorsicht bei Nachrangdarlehen dieses Unternehmens, es besteht immer das Totalverlustrisiko

Naturstrom: Vorsicht bei Nachrangdarlehen dieses Unternehmens, es besteht immer das Totalverlustrisiko

0

Beteiligungen in erneuerbare Energien sind seit Jahren in Mode. Hier kaufen sich manche Anleger mit einer Beteiligung ein grünes Gewissen, und den Anspruch etwas für die Energiewende getan zu haben. Genau damit rechnen Initiatoren aus dem „Investment Grün“ Bereich. Oft werden die Angebote als Nachrangdarlehen emittiert. Nachrangdarlehen haben grundsätzlich, egal bei welcher Art von Investment, immer das Risiko eines Totalverlustes für den Anleger. Das Unternehmen Naturstrom emittiert genau diese Nachrangdarlehen, hier für das Investment „on shore Wind“. Ein sehr umstrittenes Investment, und wir kennen aus Bilanzen einige Anlagen anderer Anbieter, die wirtschaftlich absolut nicht funktionieren für die Anleger. Deshalb auch hier, wenn Sie sich für ein Investment interessieren, bitte Vorsicht walten lassen und kein Geld investieren, was für ihre Altersvorsorge gedacht ist. Ein Investment in ein Nachrangdarlehen bleibt Spielgeld.

Windpark Titting, Lkr. Eichstätt
8 WEA mit 21,5 MW Gesamtleistung, Invest ca. 39 Mio. Euro

  • Windpark Münnerstadt II, Lkr. Bad Kissingen
    5 WEA mit 12,0 MW Gesamtleistung, Invest ca. 22 Mio. Euro
  • Windpark Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen
    3 WEA mit 7,2 MW Gesamtleistung, Invest ca. 13 Mio. Euro
  • Windanlage Berg, Lkr. Hof 
    1 WEA mit 2,3 MW Leistung, Invest ca. 4 Mio. Euro
  • Windpark Wattendorf, Lkr. Bamberg
    9 WEA mit  27 MW Leistung und eigenem Umspannwerk, Invest ca.  49 Mio. Euro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here