Nach Erdbeben über 1000 Tote erwartet

Nach dem Erdbeben im Osten der Türkei soll es nach Angaben der Regierung Todesopfer geben.

Nisher wurden jedoch noch keine näheren Angaben gemacht. Die türkische Erdebebenwarte in Kandilli erwartet allerdings mehr als 1000 Tote. In der Provinzhauptstadt Van stürzten nach Angaben von Bürgermeister Bekir Kaya mindestens zwei mehrstöckige Gebäude ein. In der Region fehlt es an Hilfe, Ärzte und Sanitäter werden dringend benötigt. TV-Sender zeigten Bilder von Menschen, die in Panik auf die Straßen rannten, und von eingestürzten Gebäuden. Bilder von Überwachungskameras zeigten Bürogebäude, in denen Möbel übereinander stürzten. Die Menschen liefen auf die Straßen, während Rettungsmannschaften in Haustrümmern die Suche nach Verschütteten aufnahmen. Türkischen Medien zufolge wurden auch Strom- und Telefonleitungen unterbrochen.

Kommentar hinterlassen