Monti warnt

In der Debatte über das künftige EU-Budget hat Italiens Ministerpräsident Mario Monti vor zu starken Kürzungen gewarnt. Diese würden die geplanten Wachstumsimpulse für die europäische Wirtschaft gefährden, sagte Monti gestern Abend in Brüssel. Der europäische Wachstumspakt sei „wahrscheinlich unzureichend“ gewesen, und es bestehe wohl „die Gefahr, dass die Budgetbeschlüsse der kommenden Woche ihm widersprechen werden“, sagte Monti bei der Präsentation seines neuen Buchs.

Kommentar hinterlassen