MB Transporte aus Güster- Genussrechte mit Totalverlustrisiko für den Anleger, wäre da Crowdfunding nicht besser?

Kapital wird gesucht vom Unternehmen MB Transporte, um seinen jetzt drei Jahre alten Geschäftsbetrieb zu erweitern. Keine Frage, das ist sicherlich eine gute Sache, aber ob dann die Form des Kapitalsuchens hier die Richtige ist, das muss man dann doch bezweifeln. Gerade solche Expansionen sind meiner Überzeugung wesentlich besser im Crowdfundingbereich angesiedelt, als im Markt der Genussrechte. Genussrechte haben seit Infinus und Prokon nicht unbedingt einen guten Namen im Kapitalmarkt.Hier das Angebot:

Genussrechte

von stillem Gesellschaftskapital für einen limitierten Investorenkreis (max. 20 Genussrechtsbeteiligungen = Small-Capital-Beteiligung)

Ausgestaltung
  • Genussrechte
  • Teilnahme am Gewinn und Verlust der Emittentin
  • Anspruch auf Dividendenzahlung
  • Anspruch auf Überschussdividende
  • Anspruch auf Rückzahlung zum Buchwert nach Kündigung
Laufzeit

Mindestens 5 volle Jahre

Emissionsvolumen

1,5 Mio. Euro

Kündigungsfrist

Zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres

Mindestzeichnung

Einmaleinlage ab 5.000,- Euro

Emissionskosten

Agio 5 % aus der Zeichnungssumme

Anlaufverluste

keine

Dividende / Bonus
  • Grunddividende: 6 % p.a. des Beteiligungsbetrages
  • Überschussdividende anteilig aus 10 % des Jahresüberschusses

Alle Dividenden- und Bonuszahlungen stehen unter dem Vorbehalt ausreichender Jahresüberschüsse

Zahlung der Dividende

1 x jährlich

unternehmensdetails- MB Transporte

Kommentar hinterlassen