Limburger Bischof

Die kircheninternen Untersuchungen zum Bau des neuen Limburger Bischofssitzes sollen einem „Spiegel“-Bericht zufolge Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst stark belasten. Einige bisher unbekannte Finanzierungspapiere trügen beweiskräftig die bischöfliche Unterschrift, berichtete das Magazin. Die bisher auf 31 Millionen Euro geschätzten Baukosten sollen wesentlich höher liegen. Warum soll das bei der Kirche anders sein als beim Berliner Flughafen, dem Leipziger City Tunnel oder der Elb- Philharmonie?

Kommentar hinterlassen