Letta unter Druck

Der italienische Regierungschef Enrico Letta setzt seine politischen Konsultationen in Hinblick auf die Vorstellung seines neuen Regierungsprogramms „Impegno 2014“ (Verpflichtung 2014) fort, doch die Gespräche gestalten sich mühsam. Gegenwind schlägt Letta aus den Reihen seiner eigenen Partei entgegen.Kollegen seiner Mitte-links-Partei Partito Democratico (PD) drängen auf einen Rücktritt Lettas, um den Weg für den jungen PD-Vorsitzenden Matteo Renzi frei zu machen

Kommentar hinterlassen