Start Coronanews Kroatien und der Tourismus

Kroatien und der Tourismus

0

In Kroatien wachsen die Sorgen um die Fortsetzung der Tourismussaison, nachdem die gesamte Adriaküste vergangene Woche auf der CoV-Karte der EU-Gesundheitsbehörde ECDC von Grün auf Orange gestuft wurde. Tourismusministerin Nikolina Brnjac, die eben noch einen erfolgreichen Start der Hochsaison gelobt hatte, sieht den neuen Status als eine zusätzliche Warnung an alle, sich an die epidemiologischen Maßnahmen zu halten.

Brnjac appellierte sowohl an die Beschäftigten in der Tourismusbranche als auch an die Reisenden, die Maßnahmen einzuhalten. „Wir können immer noch eine gute Saison haben“, sagte sie im Regionalsender N1 mit Blick auf den laufenden Monat, in dem der Tourismusverkehr traditionell auf Hochtouren läuft (von Mitte Juli bis Mitte August). „Wenn wir uns gut an die Maßnahmen halten, können wir zu Grün zurückkehren“, sagte sie und betonte, dass man sich bewusst sei, was in anderen Urlaubsregionen passiere. „Weder Spanien noch Zypern stehen gut da“, so Brnjac.

Kroatien profilierte sich bisher als sichere touristische Destination. Laut Ministerin wurden die Städte und Gemeinden bereits darauf hingewiesen, größere Veranstaltungen nur in kontrollierten Verhältnissen durchzuführen. Für die Gäste aus Großbritannien, wo fast alle CoV-Maßnahmen aufgehoben wurden und die Delta-Variante stark verbreitet ist, gebe es die Überlegung, für die Einreise nach Kroatien einen CoV-Schnelltest zu verlangen. Eine Entscheidung darüber steht noch aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here