Konsequenz

Die angekündigte Schließung einer der größten Bitcoin-Börsen Chinas hat den Kurs der Digitalwährung heute stark unter Druck gesetzt. So fiel der Bitcoin-Kurs auf Bitstamp, einem der größten Handelsplätze im Internet, bis zum Nachmittag um knapp acht Prozent auf 3.570 US-Dollar. Der Börsenbetreiber BTCC teilte zuvor auf Twitter mit, der Bitcoin-Handel solle als Reaktion auf Vorschriften der Regierung am 30. September eingestellt werden.

Zuvor hatten heute mehrere chinesische Medien berichtet, ein generelles Verbot für Bitcoin-Börsen in China stehe bevor. Die Betreiber seien von Offiziellen mündlich aufgefordert worden, den Betrieb einzustellen, schrieb unter anderem die Wirtschaftszeitung China Business News.

Kommentar hinterlassen