Keine Ruhe

Bei gewaltsamen Zusammenstößen von Anhängern und Gegnern des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi sind in der Hauptstadt Kairo gestern zwei Menschen getötet worden. Es handle sich um einen Mann und einen zwölfjährigen Buben, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur MENA unter Berufung auf die Rettungskräfte.

Kommentar hinterlassen