Start Kommunalpolitik Katharina Krefft die Grünen Politik Chaotin aus dem Leipziger Stadtrat

Katharina Krefft die Grünen Politik Chaotin aus dem Leipziger Stadtrat

0

Wir waren einmal ganz klar ein Fan von Frau Katharina Krefft, anlässlich der OB-Wahl in Leipzig, wo die Dame als Kandidatin der Grünen aufgestellt wurde.

Nun hat sich Frau Krefft politisch aber in eine Richtung entwickelt, die dieser tollen Stadt keinen Nutzen bringt, sondern den Menschen dieser Stadt aus meiner Sicht sogar einen gesundheitlichen Schaden zufügen kann.

Worum geht es eigentlich? Nun Frau Katharina Krefft ist für den Plan von OB Jung, einen wichtigen Straßenabschnitt in der Innenstadt einspurig zu gestalten.

Zitat:

Stadträtin Katharina Krefft (43, Grüne) hält die Debatte dagegen für absurd: „Wir reden über einen Abschnitt, der durch den Individualverkehr äußerst wenig genutzt wird. Die Spuren sind nicht ausgenutzt.“

Die Verkehrszählung der Stadt sagt allerdings das Gegenteil: Demnach fahren zwischen Rathaus und Gottschedstraße täglich 31 700 Autos. Das sind mehr als an der Oper oder am Roßplatz.

Zitat Ende

Vielleicht sollte man Frau Krefft dann dazu verpflichten, dort in diesem Bereich eine Wohnung zu nehmen und ihre Kinder dann auch bei offenem Fenster schlafen zu lassen.

Natürlich ist dort ein Dauerstau vorprogrammiert bzw. wird sich der „stadtkundige genervte Autofahrer“ einen Alternativweg suchen. Dadurch wird man also den Schadstoffausstoß nicht verringern, sondern sicherlich auch punktuell sogar drastisch erhöhen.

Was hat man gewonnen Frau Krefft? Es wird Zeit, dass die Amtszeit dieser chaotischen Stadtregierung zu Ende geht, denn diese Politik ist nicht GUT für diese tolle Stadt. Ihre Politik ist reines Chaos Frau Krefft. Sie sollten sich schämen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here