Start Politik Gesellschaft Karltheodor Huttner – Chef der Tafeln in Sachsen – beziehen Sie bitte...

Karltheodor Huttner – Chef der Tafeln in Sachsen – beziehen Sie bitte endlich Stellung!

1

Wichtige Aufgabe mit viel Verantwortung für das Wohl der Menschen

Karlthedor Huttner ist nicht irgendwer, nein er hat vor einem Jahr ein wichtiges Amt übernommen, denn die Tafeln in Deutschland gehören zu den wichtigsten Institutionen, die sich der Hilfe für Menschen verschrieben haben. Karltheodor Huttner hat den Vorsitz der Tafeln übernommen, wobei sich heute viele Fragen, war Huttner wirklich eine gute Wahl?

Medienprofi Huttner mit fragwürdiger Aussage im Fernsehen

Aktuell würden das nur wenige Tafelverantwortliche aus Sachsen unterschreiben, denn Huttner hat den Tafeln in Sachsen einen Bärendienst erwiesen. Das mit einem Spontaninterview mit einem vom MDR beauftragten dubiosen Journalisten. Alles kein Problem für einen Medienprofi sollte man denken. Huttner war über 20 Jahre in der Kommunikation mit Journalisten für den Freistaat Sachen tätig. Ein Medienprofi.

Spenden unerwünscht?

Huttner hatte in dem Interview sinngemäß zum Ausdruck gebracht, dass die Tafeln nicht dafür da sind, um Geld einzusammeln.

Nun ist das nicht der erste Patzer von Karltheodor Huttner in seiner kurzen Amtszeit. Da wäre es jetzt doch einmal eine Überlegung wert, Herrn Huttner darum zu bitten, sein Amt aufzugeben. Das Amt ist zu wichtig, um damit fahrlässig umgehen zu dürfen. Huttner hat durch sein Interview den Tafeln einen nachhaltigen Schaden zugefügt.

Es wäre aber auch an der Zeit, dass sich Karltheodor Huttner nun einmal selber zu diesem Interview äußert, sagt was ihn dazu bewogen hat, solch eine Aussage zu machen.

Möglicherweise hat der MDR hier ja auch Interviewsequenzen so zusammengeschnitten, um einen „Reißer“ zu haben. Möglicherweise hatte Huttner auch mit dem Überfalljournalismus des MDR zu tun.

Das weiß aber nur Huttner selber, wie das dann war an dem Tag. Nur er kann den Vorgang aufklären und der Diskussion nun ein Ende machen mit einer persönlichen Erklärung auf die Seite der sächsischen Tafeln.

Ein Blick in das Internet ist sehr erhellend – Spendenwarner Huttner ist auf der anderen Seite auch stolzer Spendensammler …. 

 

1 KOMMENTAR

  1. Geld ist kann man bekanntlich nur einmal ausgeben. Es gibt auch an anderen Orten, außer der Tafel e.V. Sachsen, Vereine , die sich für Obdachlose, Behinderte, finanziell arme Menschen etc.helfen. Wir spenden das Geld jetzt anderen Organisationen. Das werden jetzt auch andere so handhaben, da bin ich mir sicher!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here