Insolvenzverfahren eröffnet gegen MAS Vermögensmanagement- Jens Mittau war hier ein Geschäftsführer

Im Fall des Dresdner Finanzdienstleisters Infinus ist in der vergangenen Woche das dritte Insolvenzverfahren eröffnet worden. Es handelt sich um die MAS Vermögensmanagement GmbH. Das Amtsgericht Dresden hat Dr. Christoph Munz von der Dresdner Kanzlei Munz Rechtsanwälte zum Verwalter bestellt. Bislang hätten elf Gläubiger Forderungen in Höhe von insgesamt 450 000 Euro angemeldet, so eine Sprecherin des Insolvenzverwalters gegenüber den Dresdner Neuen Nachrichten. Im Firmenverbund um die Future Business KG a.A. spielte die MAS Vermögensmanagement GmbH sicherlich eine untergeordnete Rolle. Die Firma war vorwiegend mit Dienstleistungen für den Maklerpool MAS Finanz AG betraut. Dazu gehörten Verwaltungsaufgaben und die Organisation von Schulungen.

Kommentar hinterlassen