INFINUS GRUPPE: Die Konten sind blockiert- Rückzahlungen nicht möglich

Eigentlich klar, wenn die Staatsanwaltschaft, die BaFin und das LKA eine solche Aktion durchführen, dann am Ende mit mehreren Inhaftierungen. Das bedeutet aber auch, das derzeit kein Anleger  an sein investiertes Geld herankommen kann und wird. Das völlig egal ob mit oder ohne Anwalt. Anleger werden hier auf eine Entscheidung der BaFin und der Staatsanwaltschaft Dresden warten müssen. Das wahrscheinlichste Szenario dürfte die Bestellung eines Abwicklers für das Unternehmen sein. Die 2.te Möglichkeit wäre, das sich alle Vorwürfe nicht bestätigen und alle Haftbefehle aufgehoben werden und eine normaler Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen werden könnte. Das ist allerdings aus unserer laienhaften Sicht „eine reine theoretische Möglichkeit“.

Das was Anleger JETZT BRAUCHEN werden ist Zeit und abzuwarten. Natürlich sollte jeder betroffene Anleger zu seiner Situation, sich juristischen Rat einholen. Die Rechtsanwälte Daniel Blazek und Dr. Thomas Schulte haben sich ja zum Beispiel bei uns auf der Plattform bereits mehrfach geäußert. Beide Kanzleien haben sich dazu bereit erklärt, Fragen von Anlegern und Vertriebsmitarbeitern zu beantworten- ohne Vorabgebühr.

Kommentar hinterlassen