Ihr Nachbar auch?

Die Zahl der den Sicherheitsbehörden bekannten Mitglieder der italienischen Mafia in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Sie stieg von 2008 bis Juni 2017 von 136 auf 562, wie der „Spiegel“ heute vorab unter Berufung auf die ihm vorliegende Antwort der Bundesregierung auf einen Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion schrieb. Das entspreche in etwa einer Vervierfachung.

Besonders deutlich nahm demnach die Zahl der Mitglieder der Mafia-Organisationen Cosa Nostra und ’Ndrangheta zu. Im Fall der sizilianischen Cosa Nostra stieg sie seit 2008 um 520 Prozent auf heutzutage 124, im Fall der kalabrischen ’Ndrangheta um 455 Prozent auf 333. Das italienische organisierte Verbrechen ist in verschiedenen Gruppen organisiert. Mafia ist nur ein Sammelname.

Kommentar hinterlassen