Hilfe

Der chinesische Präsident, Xi Jinping, hat Afrika über die nächsten drei Jahre Entwicklungshilfe im Umfang von umgerechnet 56 Milliarden Euro zugesagt. Die Mittel sollen die drei größten Kapazitätsengpässe des Kontinents beheben, sagte Xi gestern während des Forums für China-Afrika-Kooperation im südafrikanischen Johannesburg.Das seien unzureichende Infrastruktur sowie Mangel an ausgebildeten Arbeitskräften und Finanzmitteln. Welche afrikanischen Staaten konkret von der chinesischen Unterstützung profitieren sollen, wurde nicht gesagt.

Kommentar hinterlassen