Helfen bitte

Der Wintereinbruch trifft auf den griechischen Inseln Tausende Flüchtlinge und Migranten besonders schwer: Viele müssten bei Minustemperaturen und Schnee in unbeheizten Zelten ausharren, berichtete das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR heute in Genf. Nach Angaben des griechischen Migrationskrisenstabes leben auf den Inseln der Ostägäis knapp die Hälfte der 15.560 Migranten und Flüchtlinge in Zelten.

Kommentar hinterlassen