Griechenland-Hilfspaket nicht ausreichend

Die Finanzhilfe von Partnern und Banken an Griechenland reicht offenbar nicht aus.

Bisherige Berechnungen gehen von einem zu geringen Betrag aus. Das geht aus einer Erklärung der Finanzminister der Eurozone in Brüssel hervor. Konkrete Zahlen wurden bisher nicht angegeben. Noch im Juli waren die Geldgeber davon ausgegangen, dass ein zweites Paket von 109 Milliarden Euro aus öffentlichen Mitteln ausreicht. Zusätzlich sollten Banken und Versicherer mit bis zu 50 Milliarden Euro zur Rettung beitragen. Die nächste Hilfszahlung von acht Milliarden Euro wurde inzwischen freigegeben.

Kommentar hinterlassen