Gold im Zollfreilager wie von Degussa angeboten

Natürlich hört sich das verlockend an „Mehrwertsteuer sparen“, durch Lagerung der gekauften Goldbarren in einem Zollfreilager. Das birgt aber auch Gefahren, denn wer kontrolliert ob all das Gold wirklich auch physisch vorhanden ist? Ein Stück Papier worauf steht „Ihnen gehören 10 kg Gold in unserem Zollfreilager“ helfen ihnen dann, wenn das Gold dann mal nicht da sein sollte, auch nicht wirklich weiter, oder?

Kommentar hinterlassen