Gewalt

Eine Versammlung des Ku-Klux-Klans und anderer rechtsextremer Gruppen in der US-Stadt Charlottesville ist am Samstag eskaliert. Mindestens ein Mensch wurde laut offiziellen Angaben getötet und 34 weitere verletzt. Zunächst gingen ultrarechte Gruppen und Gegendemonstranten aufeinander los, später raste ein Auto in eine Menschenmenge. Die Behörden riefen den Ausnahmezustand in Charlottesville aus. US-Präsident Donald Trump verurteilte den „Ausbruch von Hass, Fanatismus und Gewalt“.

Kommentar hinterlassen