Getötet

Der Gründer des mexikanischen Drogenkartells „La Familia Michoacana“ ist im Westen des Landes getötet worden. Die Leiche von Carlos Rosales Mendoza alias „El Tísico“ („Der Schwindsüchtige“) sei mit drei weiteren Toten im Rande einer Autobahn im Bundesstaat Michoacan entdeckt worden, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft gestern mit. Sie hätten Folterspuren und Schussverletzungen aufgewiesen.

Kommentar hinterlassen