Geldregen

Wegen der Enteignung der argentinischen Repsol-Tochter YPF erhalten die Spanier eine Entschädigung von fünf Milliarden US-Dollar. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen der argentinischen Regierung und dem Ölkonzern ist gestern getroffen worden.Im Gegenzug würden alle rechtlichen Auseinandersetzungen beendet, hieß es in einer Mitteilung.

Kommentar hinterlassen