Start Coronanews Folge

Folge

0

Die US-Börsen haben gestern erneut mit schweren Kursverlusten geschlossen. Die Ausbreitung des Coronavirus sorgte weiterhin für starke Belastung an den Aktienmärkten.

Der Erholungsversuch vom Vortag, als die New Yorker Aktienindizes jeweils fast fünf Prozent zugelegt hatten, setzte sich somit nicht fort. Vielmehr ging es in rasantem Tempo abwärts. Bereits am Montag hatte es an der Wall Street einen Kursrutsch gegeben, der dem Dow Jones den höchsten prozentuellen Verlust seit der Finanzkrise 2008 und den höchsten Punkteverluste überhaupt beschert hatte.

Mittwochabend ging der Dow Jones um 5,86 Prozent tiefer bei 23.553,22 Punkten aus dem Handel. Von seinem Mitte Februar erreichten Höchststand hat der Index mittlerweile mehr als 20 Prozent verloren. Damit befindet er sich nun nach einer häufig verwendeten Definition in einem „Bärenmarkt“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here