Es gibt wiedereinmal ein Merlin Investment

Aus 10.000 Euro innerhalb eines Jahres 100.000 Euro machen ohne Risiko. Hm, wie war das mit Ostern, Weihnachten und 29. Februar auf einen Tag? Also wenn die drei Termine auf einen Tag fallen, dann sollte man da ruhig investieren. Aber mal ganz im Ernst, es gibt da wohl ein Investment, was eine SERVICE KVG den Anlegern vorstellen will, damit sich ihr Investment wieder rechnet und die ganzen Verluste ausgleicht. Natürlich muss man dafür erst einmal eine gewaltige Summe im Millionenbereich investieren… und Sicherheit gibt es da natürlich keine. Wie auch? Jeder intelligent denkende Mensch lässt die Finger von solchen Investments. Da verdienen dann höchstens zwei: der Initiator einer solchen wundersamen Geldvermehrung und der, der ihm (dumme) Kunden zuführt. Was uns irritiert an der ganzen Sache ist allerdings, dass eigentlich gestandene Wirtschaftsprüfer auf so einen Mist möglicherweise hereinfallen, wobei bei diesem Herrn wundert uns dann schon gar nichts mehr.

Er glaubt auch noch daran, dass ein gescheitertes Goldinvestment noch zu einem Erfolg wird. In diesem Fall muss er das wohl auch, weil er sonst hunderte von Schadensersatzklagen am Arsch haben könnte. Sollten sich unsere Informationen zu diesem „Chinesischen Investment“ bestätigen, werden wir umgehend die BaFin über diesen Vorgang informieren, denn wir sehen hier ganz klar die Anlegergelder in Gefahr; nur damit sich zwei bereichern könnten, müssen nicht Tausende bezahlen.

Kommentar hinterlassen