Ergebnis

Immer mehr Internetnutzer/-innen gehen auch mobil ins Netz: Im ersten Quartal des Jahres 2014 haben 63 % der Internetnutzer/-innen ab 10 Jahren einen mobilen Zugang zum Internet genutzt. Im Jahr zuvor hatte der Anteil noch bei 51 % gelegen. Insgesamt gingen im ersten Quartal 2014 rund 37 Millionen Personen mobil ins Internet, 7,3 Millionen mehr als im ersten Quartal 2013 (+ 25 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war der Anteil unter den 16- bis 24-jährigen Personen, die im ersten Quartal 2014 mobil online waren, mit 90 % am höchsten. 

Bei der mobilen Internetnutzung werden vor allem Handys, Smartphones und tragbare Computer wie Laptops, Netbooks und Tablet-Computer über ein Mobilfunknetz oder ein drahtloses Netzwerk verwendet.

Insgesamt waren 82 % aller Personen, die im ersten Quartal 2014 das Internet genutzt haben, fast täglich online, 13 % mindestens einmal in der Woche und 5 % seltener als einmal in der Woche. Besonders häufige Online-Aktivitäten waren das Versenden von E-Mails (91 %), die Informationssuche im Netz über Waren und Dienstleistungen (90 %), das Online-Lesen von Nachrichten und Zeitungen (68 %), die Nutzung von Reisedienstleistungen (61 %) und die Teilnahme an sozialen Netzwerken im Internet (50 %).

Der Anteil der privaten Haushalte mit Zugang zum Internet nahm im Jahr 2014 mit 84 % gegenüber dem Vorjahr (82 %) nochmals leicht zu.

Kommentar hinterlassen