Start Meine Meinung Spezial Themen Ende mit Schrecken

Ende mit Schrecken

0

Renault zieht sich aus dem verlustreichen Pkw-Geschäft mit Dongfeng zurück und verkauft den Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen an den chinesischen Partner.

Dongfeng werde keine Fahrzeuge der Marke Renault mehr herstellen, sagte eine Sprecherin des chinesischen Autoherstellers heute.

Durch den Rückgang der Verkäufe auf dem weltgrößten Pkw-Markt hat sich der Druck auf kleinere Hersteller erhöht, denen die Coronavirus-Krise an die Substanz geht.

Das Joint Venture, an dem Renault und Dongfeng je zur Hälfte beteiligt waren, verkaufte im vergangenen Jahr lediglich rund 18.600 Autos, ein Bruchteil der Jahreskapazität von 110.000 Fahrzeugen. Der Verlust türmte sich auf 1,5 Milliarden Yuan (195 Mio. Euro). Zu viel in der aktuellen Situation für den französischen Konzern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here