Ende

Die Europäische Zentralbank (EZB) kündigt ein Ende ihrer billionenschweren Anleihekäufe an. Die umstrittenen Transaktionen sollen angesichts der verbesserten Konjunktur und einer höheren Inflation zum Jahresende auslaufen, wie die EZB nach ihrer Zinssitzung im lettischen Riga heute mitteilte.

Abhängig vom Konjunkturverlauf sollen die Anleihekäufe ab Oktober auf 15 Milliarden Euro reduziert werden. Bis dahin geht der Ankauf von Staats- und Unternehmensanleihen im Wert von 30 Milliarden Euro weiter.

Kommentar hinterlassen