Ende

Enda Kenny hat sich als irischer Premierminister verabschiedet. „Es ging nie um mich, sondern immer um die Probleme und die Herausforderungen für die Menschen in unserem Land“, sagte der Fine-Gael-Politiker gestern in seiner letzten Ansprache als Regierungschef vor dem Parlament in Dublin. Kenny leitete noch ein Treffen des Kabinetts, bevor er am Abend zu Präsident Michael Higgins fuhr, um seinen Rücktrittserklärung abzugeben. Sein Nachfolger wird der ehemalige Sozialminister Leo Varadkar.

Kommentar hinterlassen