24. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Dritte MPC Global Equity GmbH & Co. KG-Ergebnissonderkonten der Kommanditisten -16.953.397,25 da kommt dann keine Freude auf

Ein Blick in diese Bilanz wird die Kommanditisten sicherlich nicht erfreuen.

Dritte MPC Global Equity GmbH & Co. KG i. L.

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz zum 31. DEZEMBER 2015

AKTIVA

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. ANLAGEVERMÖGEN 696.993,76 2.596.679,82
Finanzanlagen 696.993,76 2.596.679,82
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 25.000,00 25.000,00
2. Beteiligungen 671.993,76 2.571.679,82
B. UMLAUFVERMÖGEN 3.573.967,70 4.795.428,58
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.027.324,01 3.012.126,92
1. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 883.661,03 0,00
2. Forderungen gegen Gesellschafter 22.291,75 24.291,75
3. Sonstige Vermögensgegenstände 121.371,23 2.987.835,17
II. Wertpapiere 22.933,00 55.967,38
Sonstige Wertpapiere 22.933,00 55.967,38
III. Guthaben bei Kreditinstituten 2.523.710,69 1.727.334,28
4.270.961,46 7.392.108,40

PASSIVA

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. EIGENKAPITAL 3.744.962,18 6.609.769,71
I. Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafterin 0,00 0,00
II. Kapitalanteile der Kommanditisten 3.744.962,18 6.609.769,71
1. Kommanditkapital 58.159.447,63 58.159.447,63
2. Kapitalrücklage 2.906.695,47 2.906.695,47
3. Auszahlungen -37.222.070,37 -34.314.096,67
4. Entnahmekonten -3.145.713,30 -2.801.356,12
5. Ergebnissonderkonten der Kommanditisten -16.953.397,25 -17.340.920,60
B. RÜCKSTELLUNGEN 227.839,74 302.924,56
Sonstige Rückstellungen 227.839,74 302.924,56
C. VERBINDLICHKEITEN 298.159,54 479.414,13
1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 12.930,00 0,00
2. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 0,00 317.556,51
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 180.676,23 75.159,94
4. Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 104.553,31 86.631,68
5. Sonstige Verbindlichkeiten 0,00 66,00
4.270.961,46 7.392.108,40

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

DRITTE MPC GLOBAL EQUITY GMBH & CO. KG I. L., HAMBURG

I. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 wurde unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Dritten Buches des HGB aufgestellt. Von den Erleichterungen für kleine Personengesellschaften gemäß § 274a i. V. m. § 268 Abs. 2, § 288 i. V. m. § 267 Abs. 1 und § 264a HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht. Von den Erleichterungen für Kleinstgesellschaften gemäß § 267a HGB wurde kein Gebrauch gemacht.

Mit Schreiben vom 14. März 2013 wurden die Kommanditisten von der Geschäftsführung auf die satzungsgemäß vorgesehene Auflösung der Gesellschaft zum 31. Dezember 2013 aufmerksam gemacht. Liquidatorin ist die Global Vision AG Private Equity Partners.

II. BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODEN

Für die Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Absatz 2 HGB gewählt.

Die Bilanzierung erfolgte unter Liquidationsgesichtspunkten, da die Gesellschaft plangemäß zum 1. Januar 2014 in die Liquidationsphase eingetreten ist.

Die Beteiligungen an Kapital- und Personengesellschaften wurden nach § 253 HGB zu den Anschaffungskosten bzw. dem niedrigeren beizulegenden Wert bewertet. Wertmin-derungen wurden erfasst, soweit entsprechende Informationen hierüber bis zum Zeitpunkt der Aufstellung des Jahresabschlusses vorlagen oder hinreichend konkretisiert waren. Soweit die Gründe für vorgenommene Abschreibungen nicht mehr bestanden, wurden Wertaufholungen vorgenommen.

Auszahlungen von liquiden Mitteln der Beteiligungsgesellschaften wurden bei der Gesellschaft als Beteiligungsabgang im Finanzanlagevermögen erfasst, sofern diesen Auszahlungen auf Ebene der Beteiligungsgesellschaften keine entsprechenden Gewinne gegenüberstanden. Soweit entsprechende Gewinne vorhanden waren, wurden die Auszahlungen als Erträge aus Beteiligungen ausgewiesen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Beteiligungen dieser Art kein organisierter Markt besteht und daher bei kurzfristiger Veräußerung gegebenenfalls auch deutlich abweichende Werte realisiert werden können.

In Höhe der noch nicht an die Beteiligungsunternehmen eingezahlten Beträge ist eine Verbindlichkeit passiviert worden.

Die Forderungen, sonstigen Vermögensgegenstände und die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nominalwerten und, sofern sie auf andere Währungen als Euro lauten und eine Restlaufzeit von einem Jahr oder weniger aufweisen, mit dem Devisenkassamittelkurs zum Bewertungsstichtag angesetzt.

Die sonstigen Wertpapiere wurden mit dem niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen wurden unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Inanspruchnahme in Höhe des nach kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages gebildet.

Die Verbindlichkeiten wurden mit den Erfüllungsbeträgen angesetzt. Fremdwährungsverbindlichkeiten, die eine Restlaufzeit von einem Jahr oder weniger aufweisen, wurden mit dem Devisenkassamittelkurs angesetzt.

Der angewandte Umrechnungskurs für fremde Währung betrug zum Bewertungsstichtag:

1 EUR = 1,0887 USD.

III. ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Sämtliche Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände in Höhe von EUR 1.027.324,01 haben eine Restlaufzeit von weniger als einem Jahr (31.12.2014: EUR 3.012.126,92).

Die Forderungen gegen Gesellschafter enthalten EUR 21.581,05 (31.12.2014: EUR 23.581,05) ausstehende Einlagen. Diese haben eine Restlaufzeit zwischen ein und fünf Jahren.

2. Eigenkapital

Der aufgrund getätigter Liquiditätsausschüttungen zu der im Handelsregister eingetragenen Hafteinlage bestehende Differenzbetrag gemäß § 264c Abs. 2 Satz 9 HGB beläuft sich zum Bilanzstichtag auf EUR 21.305,03.

Die Ergebnisverwendung 2015 stellt sich wie folgt dar:

EUR
Jahresüberschuss 387.523,35
Gutschrift auf Ergebnissonderkonten der Kommanditisten -387.523,35
Ergebnis nach Verwendungsrechnung 0,00

3. Verbindlichkeiten

Sämtliche Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 298.159,54 haben eine Restlaufzeit von unter einem Jahr (31.12.2014: EUR 479.414,13).

IV. SONSTIGE ANGABEN

1. Gesellschaftsorgane

Persönlich haftende Gesellschafterin ist die MPC Global Equity Management GmbH, Hamburg, deren gezeichnetes Kapital EUR 25.000,00 beträgt.

2. Die Geschäftsführung wird von der geschäftsführenden Kommanditistin, der Global Vision AG Private Equity Partners, Rosenheim, ausgeübt. Die Gesellschaft ist zugleich mit Eintritt in die Liquidationsphase zur Liquidatorin bestimmt worden.

Mitglieder des Vorstandes sind:

Herr Dr. Dieter Brender, Vorstand Investments,

Herr Reinhard Leo Hartl, Vorstand Investments und

Herr Ludwig Nickl, Vorstand Finanzen.

Mitglieder des Aufsichtsrates sind:

Herr Thomas Clemm, Rechtsanwalt/Steuerberater, Vorsitzender,

Herr Uli Richter, Kaufmann und

Herr Dr. Richard Reichel, Kaufmann.

Mitglieder des Beirates sind:

Herr Hubert Merten, Kaufmann,

Herr Jürgen Laack, Kaufmann und

Frau Imme Claussen, Rechtsanwältin.

3. Die Gesellschaft hält 100 % der Anteile von nominal EUR 25.000,00 an der Dritte MPC Global Equity Beteiligungs GmbH, Hamburg. Diese hat zum 31. Dezember 2015 einen Jahresüberschuss von EUR 25.262,59 (Vorjahr: EUR 595.742,11) erwirtschaftet und weist ein Eigenkapital von EUR 120.773,91 (Vorjahr: EUR 1.395.511,32) aus.

Hamburg, den 19. Juli 2016

gez. Dr. Dieter Brender, Geschäftsführer

gez. Reinhard Leo Hartl, Geschäftsführer

gez. Ludwig Nickl, Geschäftsführer

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.