Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz DFK Deutsches Finanzkontor AG – wieder keine Jubelbilanz

DFK Deutsches Finanzkontor AG – wieder keine Jubelbilanz

0

In der Tat, wir sehen das Unternehmen seit Jahren sehr kritisch, auch weil uns die wirtschaftlichen Leistungsnachweise des Unternehmens seit Jahren eben nicht überzeugen.

Das Unternehmen sammelt seit Jahren von Kleinanlegern Geld ein für seine Geschäftstätigkeit. Nun merkt man in der Bilanz an: das man die  Zitat „Erstemission der Genussrechte hat die DFK AG die maximale Verzinsung der Genussrechte für die Anleger gewährleistet.

Prima, und eigentlich nicht der Erwähnung in einer Bilanz wert, da es ja irgendwie dann auch  Eigenlob ist, und wir alle wissen ja „Eigenlob stinkt“ besagt ein altes deutsches Sprichwort.

Wir machen uns auch keine Gedanken darüber, dass das Unternehmen seine Zinsen an die Anleger ordentlich zahlt, nein wir machen uns natürlich Gedanlken darüber, dass diese Genussrechtsdarlehen ja auch irgendwann einmal zurückbezahlt werden müssen an die Anleger.

Schaut man sich auch das Ergebnis dieser Bilanz so an, dann gibt es auch hier nur wieder einen kleinen Gewinn.

Die Genussrechte

Bei den Genussrechten handelt es sich um vinkulierte Namens-Genussrechte zu je 10,00 EUR. Wenn die Anforderungen für den Ausweis als Eigenkapital nicht erfüllt sind, werden die Genussrechte in den sonstigen Verbindlichkeiten ausgewiesen. Die aus der Zeichnung der Genussrechte resultierende Zinsverpflichtung wird in der Gewinn- und Verlustrechnung unter Zinsaufwendungen ausgewiesen.

Die Gesellschaft platziert seit 2006 Genussrechte mit einer bis zu 7 %-igen jährlichen Verzinsung und einem Emissionsvolumen von € 60.000.000,00. Im Jahr 2014 erfolgte eine von der BaFin gebilligte Neuemission von zusätzlichen € 50.000.000,00 mit verschiedenen Anlagetypen. Die Mindestvertragsdauer bei der Neuemission, die sich auf 3 Vertragstypen bezieht, beträgt bei Typ A 5 Jahre, Typ B 12 Monate und Typ C 6 Monate. Die jährliche Verzinsung beträgt bei Typ A bis zu 7%, Typ B bis zu 5% und Typ C bis zu 3%.

Bilanz zum 31. Dezember 2018

Aktiva

31.12.2017
EUR EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
1. Entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 37.995,00 13.063,00
2. Geschäfts- oder Firmenwert 82.037,00 93.109,00
120.032,00 106.172,00
II. Sachanlagen
1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 9.732.443,26 9.040.066,77
2. Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 98.735,00 93.367,00
9.831.178,26 9.133.433,77
III. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 50.000,00 2.050.000,00
2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen 17.486.183,23 11.951.885,38
3. Wertpapiere des Anlagevermögens 81.200,28 37.163,66
17.617.383,51 14.039.049,04
27.568.593,77 23.278.654,81
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte
Fertige Erzeugnisse und Waren 3.982.631,81 1.327.692,05
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 5.251.340,53 7.430.643,32
2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 8.785.423,55 7.224.545,82
3. Sonstige Vermögensgegenstände 2.863.556,93 3.608.110,72
16.900.321,01 18.263.299,86
III. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten 1.194.494,66 480.139,91
22.077.447,48 20.071.131,82
C. Rechnungsabgrenzungsposten 97.045,23 237.965,77
49.743.086,48 43.587.752,40

Passiva

31.12.2017
EUR EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 100.000,00 100.000,00
II. Gewinnrücklagen
1. Gesetzliche Rücklage 13.801,22 13.614,22
2. Andere Gewinnrücklagen 2.378.860,01 1.910.107,82
2.392.661,23 1.923.722,04
III. Bilanzgewinn 558.579,14 462.417,80
IV. Genussrechtskapital 35.073.974,64 32.028.462,16
38.125.215,01 34.514.602,00
B. Rückstellungen
1. Steuerrückstellungen 201.356,32 123.321,65
2. Sonstige Rückstellungen 1.302.818,83 1.738.825,11
1.504.175,15 1.862.146,76
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 3.859.683,93 1.577.349,71
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 138.877,08 1.011.961,09
3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 866.669,39 60.268,45
4. Sonstige Verbindlichkeiten 5.248.465,92 4.561.424,39
davon aus Steuern EUR 14.740,83 (Vj. EUR 49.538,62)
davon im Rahmen der sozialen Sicherheit EUR 4.639,41 (EUR 0,00)
10.113.696,32 7.211.003,64
49.743.086,48 43.587.752,40

Gewinn- und Verlustrechnung für 2018

2017
EUR EUR EUR
1. Umsatzerlöse 11.825.100,68 10.806.491,71
2. Sonstige betriebliche Erträge 81.450,59 168.757,80
11.906.551,27 10.975.249,51
3. Materialaufwand
a) Aufwendungen für bezogene Waren 5.414.844,16 5.383.931,58
b) Aufwendungen für bezogene Leistungen 2.643.213,11 2.459.245,72
4. Personalaufwand
a) Löhne und Gehälter 871.658,39 686.970,08
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung 142.631,13 106.034,61
5. Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen 278.591,86 235.157,46
6. Sonstige betriebliche Aufwendungen 621.382,72 533.971,83
9.972.321,37 9.405.311,28
7. Erträge aus Beteiligungen 453,00 181.476,00
davon aus verbundenen Unternehmen EUR 453,00 (Vj. EUR 181.476,00)
8. Erträge aus anderen Wertpapieren und
Ausleihungen des Finanzanlagevermögens 1.909.525,35 1.325.951,65
davon aus verbundenen Unternehmen EUR 1.863.879,11 (Vj. EUR 1.325.951,65)
9. Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 118.408,43 212.943,88
10. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 3.090.000,82 2.626.598,27
davon an verbundene Unternehmen EUR 1.277,46 (Vj. EUR 0,00)
-1.061.614,04 -906.226,74
11. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag -314.036,72 -201.293,69
12. Ergebnis nach Steuern 558.579,14 462.417,80
13. Jahresüberschuss 558.579,14 462.417,80
14. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 462.417,80 365.836,78
15. Einstellung in die Gewinnrücklagen 462.417,80 365.836,78
16. Bilanzgewinn 558.579,14 462.417,80

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here