Dauerherrscher bestätigt

Bei der Präsidentenwahl in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik Tadschikistan hat Amtsinhaber Emomali Rachmon seine Macht weiter gefestigt. Die Wahlkommission sprach ihm heute nach mehr als zwei Jahrzehnten an der Macht 83,6 Prozent der Stimmen zu. Bei der Wahl vor sieben Jahren waren es weniger: 79,3 Prozent.

Kommentar hinterlassen