Das Pfandkreditgeschäft erklärt

Der Pfandkredit ist ein Darlehen, bei dem der Kreditnehmer, auch Verpfänder genannt, bewegliche Gegenstände als Absicherung für das geliehene Geld hinterlegt. Sprich, der Kunde bringt dem Pfandleiher Wertgegenstände und erhält dafür eine bestimmte Summe geliehen.Einen Pfandkredit erhält man ohne bürokratischen Aufwand. Im Gegensatz zu einem Ratenkredit bei einer Bank muss man dem Pfandleiher keine Bonitätsnachweise und keinen Schufa-Bericht vorlegen; nur den Personalausweis muss man vorzeigen.

http://www.pfandleihhaus-ratgeber.de/wie-funktioniert-ein-pfandleihhaus.html

Kommentar hinterlassen