Das Ende eines Milliardenprojektes

Russland hat den Bau der Gasleitung „South Stream“ zur Versorgung Südeuropas überraschend gestoppt. Das Projekt sei durch die „Blockadehaltung“ der EU sinnlos geworden, sagte Kreml-Chef Wladimir Putin am Montag. „Das war’s, das Projekt ist geschlossen“, hieß es von Gasprom-Chef Alexej Miller, „es gibt kein Zurück mehr.“ Als Alternative hätten Russland und die Türkei den Bau einer Offshore-Pipeline vereinbart, so Miller.

Kommentar hinterlassen