Care Energy: wer will denn so einen Papa haben?

Das Gute ist, das man sich als Erwachsener aussuchen kann in welche Familie man „einheiraten will“. Na dann heisst es vielleicht bald irgendwann „Kristek allein zu Hause“ 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Care-Energy Familie. In den letzten Tagen erreichten mich eine Reihe von E-Mails zum Thema Preiserhöhung 2014 und nun muss ich als Papa der Familie wohl einmal deutliche Worte verlieren, denn sonst wird  es wohl nicht verstanden.

Wir erhöhten den Classic Tarif auf 24,90 und 9,90. Dies ist ein Fixpreis für 2014, kalkuliert auf Basis der Netznutzungsentgelte  und EEG-Umlage 2014 und mit einer Strompreisprognose 2014. Dabei müssen wir den
Grundsatz der ordentlichen und kaufmännisch vorsichtigen Kalkulation wahren. Aus  diesem Grund ist der Preis wie dieser kalkuliert wurde und wohl bemerkt, liegt der bundesdeutsche Durchschnittspreis 2014 laut Verivox Studie auf 29 ct pro
kWh. Das ist teurer als 19,90 richtig, denn es ist auch nicht möglich über mehr als 24 Monate die Preise nicht anzupassen – oder hätte die Aussage lauten  sollen: 19,90 rechnet sich 2014 nicht mehr, also stellen wir den Betrieb ein !?!
Nein schon vor mehreren Monaten entwickelten wir, da wir genau wissen was der Markt braucht und wo sich dieser hinentwickeln wird den Real und Professional  Tarif. Fakt ist aber, dass sich scheinbar niemand mit diesen Tarifen
beschäftigte, sondern eine Vielzahl den bequemen Weg eines 19,90 Tarifes ging  und lieber Zettel verteilt, als Interessenten und Bestandskunden zu beraten.

DAS IST ABER EUER JOB EURE FAMILIÄRE VERPFLICHTUNG UND DAFÜR BEZAHLE ICH EUCH UND DAS SEHR GUT UND PÜNKTLICH!

Der Real-Tarif hat immer noch 6,99 und einen börsenorientierten Preis. Der Professional-Tarif hat eine noch höhere
Grundgebühr, aber eine stundenweise börsliche Abrechnung Bei beiden Tarifen ist 19,90 zu erreichen und das leicht, denn es werden keine Netzkosten im Bundesdurchschnitt erhoben, sondern auf den Ort zugeschnittene Preise. Sogar Tag
und Nachttarife sind möglich, also eine deutliche Unterschreitung der 19,90 Der einzige Nachteil ist, dass sich viele damit nicht beschäftigten und das macht mich doch etwas wütend, denn die minderste Leistung sollte sein, meine E-Mais zu
lesen, zu verstehen versuchen und vor allem, sollte es nicht verstanden werden, meine Schulungen zu besuchen – die letzte davon war in Passau und JEDER war eingeladen. Es kann also KEINE Rede davon sein dass wir einfach so die Preise
gehoben haben, sondern wir haben bei einem Tarif die Preise gehoben, welcher leicht mit dem Mitbewerb vergleichbar und somit angreifbar ist und einen NEUEN Tarif und NEUE Produkte – wie das Photovoltaikodul zu einem monatlichen Fixpreis (also eine Preisgarantie) geschaffen, wo wir unantastbar und sicher dem Kunden noch bessere Dienste leisten können und noch mehr Kosten dabei sparen. Es ist jedoch unglaublich und das macht mich richtig wütend, dass sich manche Mitarbeiter erdreisten, mich zu bedrohen, mich zu beschimpfen oder sonstig unangenehm kontaktieren, nur aus dem Grund, dass diese sich nicht mit unseren Produkten beschäftigen und ausgenommen Zettel schreiben, nicht über den
Tellerrand gucken können und Zusammenhänge verstehen.

So geht das nicht und von solchen Mitarbeitern trenne ich mich gerne, obwohl mir jede Kündigung schwer fällt, in diesen Fällen jedoch nicht. Solche Menschen sind es nicht wert Care-Energy Berater zu sein und sich so zu nennen, oder der Care-Energy Familie zuzugehören, denn diese schaden durch deren Unwissenheit unser aller guter Ruf.

Deshalb nochmals und nun eindringlich: Beschäftigen Sie sich mit den Tarifen, fragen Sie Ihre Führungskräfte und helfen Sie unseren Kunden und neuen Interessenten noch günstiger Energie zu beschaffen, wie dies vorher möglich war.
Ich werde auch weiterhin für das Wohl der Verbraucher kämpfen und für faire und nachhaltige, aber auch sozial verträgliche Energiepreise kämpfen, nur habe ich eine Front geschlossen, über welche wir nicht gewinnen können, denn meine Aufgabe ist es den Verbraucher, Sie und uns zum Erfolg zu bringen und dabei müssen Sie sich schon auf Ihren Papa Care-Energy verlassen. Aber eines muß  gesagt sein: Wer sich gegen die Care-Energy Familie stellt, uns und somit alle
hintergeht, seine familiären Aufgaben nicht erfüllt, der schadet der Care-Energy Familie. Wer uns jedoch schadet, der ist nicht mehr dabei. Ich hoffe ich habe mich dazu klar ausgedrückt. Mit Care-Energy-Grüssen, Euer — Martin Richard
Kristek.

Ist das von Ihnen Herr Kristek? Dann ab auf die Couch!

2 Kommentare

  1. Jörg Hauser 16. November 2013
  2. Maria 16. November 2013

Kommentar hinterlassen