Start Meine Meinung Bilanzen BIB 93 GmbH (vormals: Vicus Real Estate München 7 GmbH) – bilanziell...

BIB 93 GmbH (vormals: Vicus Real Estate München 7 GmbH) – bilanziell überschuldet

0

Dies ist auch eine Gesellschaft, die wir Michael Klemmer zuordnen.

BIB 93 GmbH (vormals: Vicus Real Estate München 7 GmbH)

Grünwald (vormals: Leipzig)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018

Bilanz

Aktiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Anlagevermögen 20.525.285,06 21.034.704,06
I. Sachanlagen 20.525.285,06 21.034.704,06
B. Umlaufvermögen 391.106,48 891.324,41
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 7.165,87 34.655,97
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 383.940,61 856.668,44
C. Rechnungsabgrenzungsposten 3.235,41 1.640,40
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 598.476,22 170.148,25
Bilanzsumme, Summe Aktiva 21.518.103,17 22.097.817,12

Passiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 195.148,25 1.635,08
III. Jahresfehlbetrag 428.327,97 193.513,17
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 598.476,22 170.148,25
B. Rückstellungen 7.500,00 2.500,00
C. Verbindlichkeiten 21.510.603,17 22.029.436,23
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 623.139,22 22.029.436,23
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 20.887.463,95 0,00
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 65.880,89
Bilanzsumme, Summe Passiva 21.518.103,17 22.097.817,12

Anhang

der BIB 93 GmbH

für das Geschäftsjahr vom 1.1.2018 bis 31.12.2018

Die BIB 93 GmbH ist eine kleine Kapitalgesellschaft i.S.v. § 267 Abs. 1 HGB mit Sitz in Grünwald. Sie ist im Handelsregister beim Amtsgericht München unter der Nummer HRB 244305 eingetragen.

Der Jahresabschluss wird auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches sowie den sie ergänzenden Regelungen des GmbH-Gesetzes erstellt.

Größenabhängige Erleichterungen bei der Erstellung des Jahresabschlusses werden in Anspruch genommen.

Die Bilanz entspricht den Gliederungsvorschriften des § 266 HGB.

A. BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODEN


1. Sachanlagevermögen


Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögens werden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzüglich planmäßiger und – soweit erforderlich – außerplanmäßiger Abschreibungen bewertet. Der Bemessung der Nutzungsdauer liegen betriebliche Erfahrungen zugrunde, die sich weitgehend mit den Angaben in den steuerlichen AfA-Tabellen decken.
Bewegliche Gegenstände des Anlagevermögens bis zu einem Wert von 800,00 Euro (geringfügige Wirtschaftsgüter) werden im Zugangsjahr voll abgeschrieben.

2. Umlaufvermögen


Das Umlaufvermögen wird mit den Anschaffungs- oder Herstellungskosten angesetzt, wobei die Erfordernisse des strengen Niederstwertprinzips mittels angemessener Abschläge und Wertberichtigungen eingehalten werden.

3. Eigenkapital


Das gezeichnete Kapital ist zum Nennbetrag angesetzt. Es ist vollständig eingezahlt.

4. Rückstellungen


Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Sie sind in Höhe des Erfüllungsbetrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist.

5. Verbindlichkeiten


Verbindlichkeiten werden entsprechend dem Höchstwertprinzip angesetzt. Die Bewertung erfolgt grundsätzlich zum Erfüllungsbetrag.

B. ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr beträgt 0,00 Euro (Vorjahr 0,00 Euro).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt 623 TEUR (Vorjahr 22.029 TEUR).

Der Gesamtbetrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt zum Bilanzstichtag 0,00 Euro (Vorjahr 0,00 Euro).

C. SONSTIGE ANGABEN


Mitarbeiter wurden im Geschäftsjahr 2018 nicht beschäftigt.

Im Geschäftsjahr waren bis zum 06.09.2018 Herr Michael Klemmer, Leipzig und Herr Gabriel Schütze, Leipzig und ab 07.09.2018 Herr Michael Schwaiger, München, alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführer. Sie sind jeweils von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

sonstige Berichtsbestandteile

gez. Michael Schwaiger

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 25.04.2019 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here