Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Benjamin Franklin Kühn – kaufen sie ihr Auto bei einem mutmaßlichen Anlagebetrüger

Benjamin Franklin Kühn – kaufen sie ihr Auto bei einem mutmaßlichen Anlagebetrüger

8

Mutmaßlich, weil Benjamin Franklin Kühn ja bisher nicht rechtskräftig verurteilt wurde und in Deutschland natürlich immer noch die Unschuldsvermutung gilt.

Nun gibt es aber Neues von Benjamin Franklin Kühn zu berichten.

Das schreibt uns ein geschädigter Anleger:

„Benjamin Kühn hat sich mit seiner Frau Marlene Kühn in der Schweiz niedergelassen. Die beiden leben in einem schönen modernen Haus, wahrscheinlich Eigentum seiner Mutter, mit Whirlpool auf der Dachterrasse und Schweizer Aussicht.

Benjamin Kühn fährt weiterhin Maserati und arbeitet als Verkäufer in einem Autohaus, vermutlich einer Luxusmarke und verdient Geld. Offiziell gibt sich Benjamin Kühn aber mittellos und hebt die Hand.

Da kann man als Anleger, den er um sein Geld betrogen hat schon „das Kotzen bekommen“.

Zitat Ende

Da hat er recht unser Informant, aber vielleicht fährt man ja einmal dorthin, wo Benjamin Franklin Kühn nun arbeitet, auch das hat man uns mitgeteilt und stellt sich genau mit einem Werbeschild vor das Autohaus mit unserer Überschrift. Das würde sicherlich mehr wirken.

8 KOMMENTARE

      • Wein saufen und Wasser predigen! Dieser Typ kann doch nicht als Angestellter einer FORD Werkstatt solch ein italienisches Pizza-Auto fahren?! Würde ich sofort rausschmeißen – aber mich fragt ja keiner … 🙂

      • Es ist besser, dass „Bennilein“ dort schnell verschwindet. Er wird dem Autohaus nur Schaden zufügen, mehr kann er ja nicht. Und als “ Senator der Wirtschaft“ ist dieser Job ja sowieso unterste Schublade. Und seine Gläubiger schauen sowieso in die Röhre, dafür wird sein Vater schon sorgen. Und das „Marlenchen“ will schliesslich auch anständig und standesgemäß versorgt sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here