Start Politik Gesellschaft Bekanntmachung eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie: Anlage...

Bekanntmachung eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie: Anlage XII – Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) – Cabozantinib (neues Anwendungsgebiet: Nierenzellkarzinom, Erstlinienbehandlung, Kombination mit Nivolumab)

0

Bundesministerium für Gesundheit

Bekanntmachung
eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses
über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie:
Anlage XII – Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen
nach § 35a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V)
Cabozantinib
(neues Anwendungsgebiet: Nierenzellkarzinom,
Erstlinienbehandlung, Kombination mit Nivolumab)

Vom 21. Oktober 2021

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner Sitzung am 21. Oktober 2021 beschlossen, die Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL) in der Fassung vom 18. Dezember 2008/​22. Januar 2009 (BAnz. Nr. 49a vom 31. März 2009), die zuletzt durch die Bekanntmachung des Beschlusses vom 21. Oktober 2021 (BAnz AT 12.11.2021 B4) geändert worden ist, wie folgt zu ändern:

I.

In Anlage XII werden den Angaben zur Nutzenbewertung von Cabozantinib gemäß dem Beschluss vom 6. Juni 2019 nach Nummer 4 folgende Angaben angefügt:

Cabozantinib

Neues Anwendungsgebiet (laut Zulassung vom 26. März 2021):

Cabometyx ist in Kombination mit Nivolumab für die Erstlinienbehandlung des fortgeschrittenen Nierenzellkarzinoms bei Erwachsenen indiziert.

Anwendungsgebiet des Beschlusses (Beschluss vom 21. Oktober 2021):

siehe neues Anwendungsgebiet laut Zulassung
1.

Zusatznutzen des Arzneimittels im Verhältnis zur zweckmäßigen Vergleichstherapie

a)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit günstigem Risikoprofil (IMDC-Score 0)

Zweckmäßige Vergleichstherapie:

Pembrolizumab in Kombination mit Axitinib
Ausmaß und Wahrscheinlichkeit des Zusatznutzens von Cabozantinib in Kombination mit Nivolumab gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie:
Ein Zusatznutzen ist nicht belegt.
b)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit intermediärem (IMDC-Score 1-2) oder ungünstigem Risikoprofil (IMDC-Score ≥ 3)

Zweckmäßige Vergleichstherapie:

Avelumab in Kombination mit Axitinib (nur für Patienten mit ungünstigem Risikoprofil)
oder
Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab
oder
Pembrolizumab in Kombination mit Axitinib
Ausmaß und Wahrscheinlichkeit des Zusatznutzens von Cabozantinib in Kombination mit Nivolumab gegenüber Pembrolizumab in Kombination mit Axitinib:
Ein Zusatznutzen ist nicht belegt.

Studienergebnisse nach Endpunkten:*

a)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit günstigem Risikoprofil (IMDC-Score 0)
Es liegen keine Daten vor, die eine Bewertung des Zusatznutzens ermöglichen.

Zusammenfassung der Ergebnisse relevanter klinischer Endpunkte

Endpunktkategorie Effektrichtung/​
Verzerrungspotential
Zusammenfassung
Mortalität n. b. Es liegen keine bewertbaren Daten vor.
Morbidität n. b. Es liegen keine bewertbaren Daten vor.
Gesundheitsbezogene Lebensqualität n. b. Es liegen keine bewertbaren Daten vor.
Nebenwirkungen n. b. Es liegen keine bewertbaren Daten vor.
Erläuterungen:

↑: positiver statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei niedriger/​unklarer Aussagesicherheit
↓: negativer statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei niedriger/​unklarer Aussagesicherheit
↑↑: positiver statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei hoher Aussagesicherheit
↓↓: negativer statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei hoher Aussagesicherheit
↔: kein statistisch signifikanter bzw. relevanter Unterschied
∅: Es liegen keine für die Nutzenbewertung verwertbaren Daten vor.
n. b.: nicht bewertbar

b)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit intermediärem (IMDC-Score 1-2) oder ungünstigem Risikoprofil (IMDC-Score ≥ 3)

Zusammenfassung der Ergebnisse relevanter klinischer Endpunkte

Endpunktkategorie Effektrichtung/​
Verzerrungspotential
Zusammenfassung
Mortalität Keine für die Nutzenbewertung relevanten Unterschiede.
Morbidität n. b. Es liegen keine bewertbaren Daten vor.
Gesundheitsbezogene Lebensqualität Es liegen keine Daten vor.
Nebenwirkungen Keine für die Nutzenbewertung relevanten Unterschiede.
Erläuterungen:

↑: positiver statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei niedriger/​unklarer Aussagesicherheit
↓: negativer statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei niedriger/​unklarer Aussagesicherheit
↑↑: positiver statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei hoher Aussagesicherheit
↓↓: negativer statistisch signifikanter und relevanter Effekt bei hoher Aussagesicherheit
↔: kein statistisch signifikanter bzw. relevanter Unterschied
∅: Es liegen keine für die Nutzenbewertung verwertbaren Daten vor.
n. b.: nicht bewertbar

Adjustierter indirekter Vergleich nach Bucher von Cabozantinib + Nivolumab vs. Pembrolizumab + Axitinib über den Brückenkomparator Sunitinib

Studie CheckMate 9ER: Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Studie KEYNOTE 426: Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Relevante Teilpopulationen Studie CheckMate 9ER bzw. KEYNOTE 426: jeweils Patienten mit intermediärem oder ungünstigem Risikoprofil (IMDC-Score 1 bis 6)

Mortalität

Endpunkt Cabozantinib + Nivolumab bzw.
Pembrolizumab + Axitinib
Sunitinib
(Brückenkomparator)
Gruppenunterschied
N Mediane
Überlebenszeit in
Monaten
[95 %-KI]
Patienten mit
Ereignis n (%)
N Mediane
Überlebenszeit in
Monaten
[95 %-KI]
Patienten mit
Ereignis n (%)
Hazard Ratio
[95 %-KI]
p-Wert
Absolute
Differenz (AD)a
Gesamtüberleben
Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Datenschnitt 10.09.2020 249 n. e.

71 (28,5)

256 29,47
[23,82; n. b.]
101 (39,5)
0,62
[0,45; 0,84]
0,002
Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Datenschnitt 06.01.2020 294 k. A.

116 (39,5)

298 k. A.

154 (51,7)

0,63
[0,50; 0,81]
< 0,001
Adjustierter indirekter Vergleich:
Cabozantinib + Nivolumab vs. Pembrolizumab + Axitinib
0,98
[0,66; 1,46]

Morbidität

Symptomatik (FKSI-DRS)
Keine verwertbaren Daten
Symptomatik (EORTC-QLQ-C30)
Nur in Studie KEYNOTE 426 erhoben
Gesundheitszustand (EQ-5D VAS)
Keine verwertbaren Daten

Gesundheitsbezogene Lebensqualität

gesundheitsbezogene Lebensqualität (EORTC-QLQ-C30)
Nur in Studie KEYNOTE 426 erhoben

Nebenwirkungen

Endpunkt Cabozantinib + Nivolumab bzw.
Pembrolizumab + Axitinib
Sunitinib
(Brückenkomparator)
Gruppenunterschied
N Mediane Zeit
bis zum Ereignis
in Monaten
[95 %-KI]
Patienten mit
Ereignis n (%)
N Mediane Zeit
bis zum Ereignis
in Monaten
[95 %-KI]
Patienten mit
Ereignis n (%)
Hazard Ratio
[95 %-KI]
p-Wert
Absolute
Differenz (AD)a
Unerwünschte Ereignisse gesamt (ergänzend dargestellt)b
Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Datenschnitt 10.09.2020 246 0,46
[0,43; 0,49]
245 (99,6)
249 0,36
[0,33; 0,43]
246 (98,8)
Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Datenschnitt 02.01.2019 292 k. A.

286 (97,9)

295 k. A.

295 (100)

Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse (SUE)b
Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Datenschnitt 10.09.2020 246 16,82
[12,22; 23,66]
124 (50,4)
249 19,25
[11,20; n. e.]
110 (44,2)
0,89
[0,69; 1,16]
0,401
Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Datenschnitt 02.01.2019 292 k. A.

136 (46,6)

295 k. A.

116 (39,3)

1,08
[0,84; 1,39]
k. A.
Adjustierter indirekter Vergleich:
Cabozantinib + Nivolumab vs. Pembrolizumab + Axitinib
0,82
[0,57; 1,18]
Schwere unerwünschte Ereignisse (CTCAE-Grad ≥ 3)b
Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Datenschnitt 10.09.2020 246 4,37
[2,79; 5,78]
190 (77,2)
249 2,76
[2,10; 4,40]
176 (70,7)
0,86
[0,70; 1,06]
0,177
Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Datenschnitt 02.01.2019 292 k. A.

228 (78,1)

295 k. A.

220 (74,6)

0,90
[0,75; 1,08]
k. A.
Adjustierter indirekter Vergleich:
Cabozantinib + Nivolumab vs. Pembrolizumab + Axitinib
0,96
[0,72; 1,26]
Therapieabbrüche aufgrund von unerwünschten Ereignissenb
Cabozantinib + Nivolumab vs. Sunitinib
Datenschnitt 10.09.2020 246 n. e.

74 (30,1)

249 n. e.

41 (16,5)

1,46
[0,99; 2,15]
0,054
Pembrolizumab + Axitinib vs. Sunitinib
Datenschnitt 02.01.2019 292 k. A.

87 (29,8)

295 k. A.

44 (14,9)

1,82
[1,26; 2,63]
k. A.
Adjustierter indirekter Vergleich:
Cabozantinib + Nivolumab vs. Pembrolizumab + Axitinib
immunvermittelte SUEs
Keine verwertbaren Daten
immunvermittelte schwere UEs
Keine verwertbaren Daten
a Angabe zur absoluten Differenz (AD) nur bei statistisch signifikantem Unterschied; eigene Berechnung
b ohne Erfassung der Progression der Grunderkrankung
Verwendete Abkürzungen:

AD = Absolute Differenz; CTCAE = Common Terminology Criteria for Adverse Events (gemeinsame Terminologiekriterien für unerwünschte Ereignisse); HR = Hazard Ratio; k. A. = keine Angabe; KI = Konfidenzintervall; N = Anzahl ausgewerteter Patienten; n = Anzahl Patienten mit (mindestens einem) Ereignis; n. b. = nicht berechenbar; n. e. = nicht erreicht; vs. = versus

2.

Anzahl der Patienten bzw. Abgrenzung der für die Behandlung infrage kommenden Patientengruppen

a)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit günstigem Risikoprofil (IMDC-Score 0)
ca. 400 bis 760 Patientinnen und Patienten
b)
Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit intermediärem (IMDC-Score 1-2) oder ungünstigem Risikoprofil (IMDC-Score ≥ 3)
ca. 2 390 bis 3 420 Patientinnen und Patienten
3.
Anforderungen an eine qualitätsgesicherte Anwendung
Die Vorgaben der Fachinformation sind zu berücksichtigen. Die europäische Zulassungsbehörde European Medicines Agency (EMA) stellt die Inhalte der Fachinformation zu Cabometyx (Wirkstoff: Cabozantinib) unter folgendem Link frei zugänglich zur Verfügung (letzter Zugriff: 15. September 2021):
https:/​/​www.ema.europa.eu/​documents/​product-information/​cabometyx-epar-product-information_​de.pdf
Die Einleitung und Überwachung der Behandlung mit Cabozantinib soll durch in der Therapie von Patienten mit Nierenzellkarzinom erfahrene Fachärzte für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie sowie Fachärzte für Innere Medizin und Nephrologie und weitere, an der Onkologie-Vereinbarung teilnehmende Ärzte anderer Fachgruppen erfolgen.
In der Studie CheckMate 9ER wurden ausschließlich Patienten mit einem Nierenzellkarzinom mit klarzelliger Histologie untersucht. Für Patienten mit nicht-klarzelligem Nierenzellkarzinom liegen keine Daten vor.
4.
Therapiekosten

Jahrestherapiekosten:

a)

Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit günstigem Risikoprofil (IMDC-Score 0)

Bezeichnung der Therapie Jahrestherapiekosten/​Patient
Zu bewertendes Arzneimittel:
Cabozantinib in Kombination mit Nivolumab
Cabozantinib 65 515,31 €
Nivolumab 79 308,84 € – 79 613,87 €
   Gesamt    144 824,15 € – 145 129,18 €
Zweckmäßige Vergleichstherapie:
Pembrolizumab in Kombination mit Axitinib
Pembrolizumab 99 706,18 €
Axitinib 46 868,22 €
   Gesamt    146 574,39 €

Kosten nach Abzug gesetzlich vorgeschriebener Rabatte (Stand Lauer-Taxe: 1. Oktober 2021)

Kosten für zusätzlich notwendige GKV-Leistungen: entfällt

Sonstige GKV-Leistungen:

Bezeichnung
der Therapie
Art der Leistung Kosten/​
Einheit
Anzahl/​
Zyklus
Anzahl/​
Patient/​
Jahr
Kosten/​
Patient/​
Jahr
Nivolumab Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 13,0 923 €
26,1 1 853,10 €
Pembrolizumab Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 8,7 617,70 €
17,4 1 235,40 €
b)

Erwachsene Patienten mit nicht vorbehandeltem, fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom mit intermediärem (IMDC-Score 1-2) oder ungünstigem Risikoprofil (IMDC-Score ≥ 3)

Bezeichnung der Therapie Jahrestherapiekosten/​Patient
Zu bewertendes Arzneimittel:
Cabozantinib in Kombination mit Nivolumab
Cabozantinib 65 515,31 €
Nivolumab 79 308,84 € – 79 613,87 €
   Gesamt    144 824,15 € – 145 129,18 €
Zweckmäßige Vergleichstherapie:
Avelumab in Kombination mit Axitinib (nur für Patienten mit ungünstigem Risikoprofil)
Avelumab 82 182,64 €
Axitinib 46 868,22 €
   Gesamt    129 050,85 €
Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab
Initiale Behandlung
Nivolumab 12 201,36 €
Ipilimumab 29 046,08 €
Initiale Behandlung gesamt 41 247,44 €
Folgebehandlung
Nivolumab 56 736,32 € – 61 311,83 €
   Initiale Behandlung + Folgebehandlung gesamt    97 983,76 € – 102 559,27 €
Pembrolizumab in Kombination mit Axitinib
Pembrolizumab 99 706,18 €
Axitinib 46 868,22 €
   Gesamt    146 574,39 €

Kosten nach Abzug gesetzlich vorgeschriebener Rabatte (Stand Lauer-Taxe: 1. Oktober 2021)

Kosten für zusätzlich notwendige GKV-Leistungen: entfällt

Sonstige GKV-Leistungen:

Bezeichnung
der Therapie
Art der Leistung Kosten/​
Einheit
Anzahl/​
Zyklus
Anzahl/​
Patient/​
Jahr
Kosten/​
Patient/​
Jahr
Nivolumab
(in Kombination mit Cabozantinib)
Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 13,0 923 €
26,1 1 853,10 €
Pembrolizumab Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 8,7 617,70 €
17,4 1 235,40 €
Avelumab Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 26,1 1 853,10 €
Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab
Nivolumab
(Folgebehandlung mit Nivolumab im 14-Tage-Zyklus)
Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 24,1 1 711,10 €
Nivolumab
(Folgebehandlung mit Nivolumab im 28-Tage-Zyklus)
Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 13,3 944,30 €
Ipilimumab Zuschlag für die Herstellung bei parenteralen Lösungen mit monoklonalen Antikörpern 71 € 1 4 284,00 €
Gesamt 1 228,30 € –
1 995,10 €

II.

Der Beschluss tritt am Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des G-BA am 21. Oktober 2021 in Kraft.

Die Tragenden Gründe zu diesem Beschluss werden auf den Internetseiten des G-BA unter www.g-ba.de veröffentlicht.

Berlin, den 21. Oktober 2021

Gemeinsamer Bundesausschuss
gemäß § 91 SGB V

Der Vorsitzende
Prof. Hecken

*
Daten aus der Dossierbewertung des IQWiG (A24-49) und dem Addendum (A21-119), sofern nicht anders indiziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here