Start Allgemeines BAV Gold – warum hinterlegt man keine längst fällige Bilanz?

BAV Gold – warum hinterlegt man keine längst fällige Bilanz?

0

Ungewöhnlich für ein Unternehmen, das von sich behauptet, ein seriöses Unternehmen zu sein. Die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz ist aus dem Jahre 2017. Hinterlegt werden müssen bis zum 31. Dezember 2019 hätte die 2018-Bilanz. Fehlanzeige, die gibt es nicht als Bilanz im Unternehmensregister hinterlegt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

BAV.Gold GmbH

Bad Nauheim

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
A. Anlagevermögen 5.403,00
I. Sachanlagen 5.403,00
B. Umlaufvermögen 432.766,42
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 54.762,09
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 378.004,33
Bilanzsumme, Summe Aktiva 438.169,42

Passiva

31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital 47.335,24
I. gezeichnetes Kapital 25.200,00
II. Jahresüberschuss 22.135,24
B. Rückstellungen 19.148,62
C. Verbindlichkeiten 371.685,56
Bilanzsumme, Summe Passiva 438.169,42

Anhang zum 31. Dezember 2017

BAV.Gold GmbH, Aliceplatz 1, 61231 Bad Nauheim

Registerinformationen

Firma: BAV.Gold GmbH

Sitz: Bad Nauheim

Amtsgericht Friedberg: HRB 8651

Angaben zur Bilanzierung und Bewertung

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der BAV.Gold GmbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes und des Gesellschaftsvertrages zu beachten.

Im Einzelnen waren dies folgende Grundsätze und Methoden:

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert. Die Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände und entsprechend steuerlichen Vorschriften linear vorgenommen.

Bewegliche Gegenstände des Anlagevermögens bis zu einem Wert von 410,00 Euro wurden im Zugangsjahr voll abgeschrieben.

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffenden, noch nicht veranlagten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Rückzahlungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Rückzahlungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

Nach den Vorschriften des HGB besteht das Wahlrecht, verschiedene Bilanzpositionen entweder im Anhang oder direkt in der Bilanz zu erläutern. Im vorliegenden Jahresabschluss wurde dieses Wahlrecht in allen zulässigen Fällen zugunsten des Bilanzausweises ausgeübt.

Es handelt sich hier um eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des HGB.

Ergebnisverwendung und Rücklagenentwicklung

Das Jahresergebnis nach Steuern beträgt 22.135,24 € und wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Sonstige Pflichtangaben

Angaben über die Mitglieder der Unternehmensorgane

Die Geschäfte des Unternehmens im abgelaufenen Berichtsjahr wurden durch folgende Personen geführt:

Geschäftsführer: Özkan Söylemez

 

Bad Nauheim, den 04.06.2019

sonstige Berichtsbestandteile

Auf Grund der Bilanzzahlen sind Angaben unter der Bilanz nicht erforderlich.

 

Bad Nauheim, den 04.06.2019

gez. Özkan Söylemez, Geschäftsführer

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 24.06.2019 festgestellt.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here