AXA- Immoselect-Ihr habt die Produkte doch verkauft! Argentos AG, BCA AG, Fondskonzept AG, FONDSNET GmbH und Netfonds AG- warum regt ihre euch erst jetzt auf?

Diese Frage meine Damen und Herren sei bitte erlaubt. Nicht nur weil eing roßer Name „Vorne dran steht“ sollte man ein Produkt verkaufen, sondern weil man vom Management und vom Investment überzeugt ist. Nun, das es dramatische Verluste für die Anleger gibt, da melden Sie sich. Unglaubwürdig meine Damen und Herren. Das ein Fonds wenn er denn abgewickelt wird nicht unbedingt Gewinne macht, dürfte jedem der die Branche kennt, klar und nachvollziehbar sein. Die Frage die sich Anleger und Vertriebspartner lieber stellen sollten „ist hier wirklich ordentlich geprüft worden, und ordentlich beraten worden?“. Nun, jetzt sind beim AXA Fonds noch 30% von ehemals 100% übrig. Sarkastisch könnte man sagen „Gott sei Dank noch 30%“. Erstaunlich ist allerdings, das man hier solch eine Einmütigkeit zeigt. Hierzu berichtet auch das Magazin Finanzwelt Zitat:Der AXA Immoselect befindet sich bis zum 20.10.2014 in Abwicklung. Aktuell notiert der Fonds bei 30,70 € und hat in den vergangenen zwölf Monaten rund 20 Prozent an Wert verloren. Die Unterzeichner des offenen Briefs fügen in diesem Zusammenhang den schleppenden Verkauf der Immobilien an, der sich in signifikant niedrigeren Verkaufswerten als den Verkehrswerten niederschlage. Die Abwertungen seien zum Teil dramatisch. Auch Scope hatte in einer Studie vom November 2013 festgestellt, dass der AXA Immoselect bei den bereits veräußerten Objekten 20,6% an durchschnittlichem Wertverlust verzeichne .Zitat Ende.

 

Eine Antwort

  1. Jane 11. Februar 2014

Kommentar hinterlassen