ARAL alles beim alten

Eigentlich wollte der angeschlagene Ölkonzern seinen Deutsche Tankstellenkette ARAL verkaufen.Bewerber dafür gab es einige.Der Plan von BP hat sich offensichtlich geändert.

Aral soll nun doch nicht verkauft werden und im Konzern bleibenen. Auch die Raffinerien in Gelsenkirchen und Lingen sowie die Ölmarke Castrol sollen im Konzern verbleibenn.Verständlich eigentlich, denn diese Gesellschaften gehören sicherlich zu den „Juwelen“ des Konzerns.

Kommentar hinterlassen