Zwickmühle

Was mit den in der Schweiz eingefrorenen Geldern von Hosni Mubarak und dessen Umfeld geschieht, ist nach dem Freispruch des ehemaligen ägyptischen Präsidenten ungewisser denn je. Die Schweiz steckt politisch und juristisch mehr und mehr in der Zwickmühle. „Das Urteil ist sicher nicht hilfreich“, sagt Korruptionsexpertin Gretta Fenner. Es werde nun noch schwieriger zu beweisen, dass die Gelder des Mubarak- Clans, rund 570 Millionen Euro, illegal erworben sein könnten.

Kommentar hinterlassen