Zug beschossen

Ein Eurocity- Zug ist am Samstagabend auf der Fahrt von Karlsruhe über Salzburg nach Klagenfurt im Bereich Chiemsee in Bayern mit einer Schrotflinte beschossen worden.

Sechs Fensterscheiben sind zerborsten, insgesamt wurden acht Einschlagstellen gezählt. Als der „EC 1217“ der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof Salzburg hielt, verständigte die Zugbegleiterin die Polizei. „Es wurde niemand verletzt. Momentan wird vermutet, dass es sich um einen Jagdunfall gehandelt hat“, so ein Beamter.

Kommentar hinterlassen