XOLARIS Service KVG- bitte auf das Wesentliche konzentrieren

Wir hatten ja in den letzten Tagen einen Bericht veröffentlicht zu einem Vorgang der für uns in der Redaktion „unglaublich klang“. Der sich aber dann in der Tat wohl so abgespielt hat und nun seine Fortsetzung findet, man könnte das auch Politik oder Stimmungsmache nennen. Nochmals Herr Klaile welche Aufgabe eines SERVICE KVG hat sollten Ihnen doch nach unserem Artikel spätestens klar sein, wenn es da noch einen Restzweifel bei Ihnen gegeben hat. Angesprochen darauf wurden wir im Übrigen nicht von der Fondsgesellschaft, sondern von einem Teilnehmer der Telko der sich über Ihr Verhalten dort völlig irritiert gezeigt hat, was ja auch nachvollziehbar ist.

Nun geht es aber wohl weiter in der Diskussion, an der wir uns dann gerne auch beteiligen wollen. Bewusst haben wir das Unternehmen um das es in der Telefonkonferenz ging nicht benannt um das Unternehmen nicht ins öffentliche Gerede zu bringen, und weil uns bekannt ist, das sollte die Finanzierungsrunde nicht klappen, das Unternehmen dann möglicherweise Insolvenz anmelden muss. Nun ist uns auch bekannt das diverse Fonds von V+ in dieses Unternehmen erhebliche Gelder investiert haben, mithin irgendwann einmal die Entscheidung getroffen wurde einen gemeinsamen Weg zu gehen. Uns vorliegenden Informationen nach könnte das in der Tat ein gutes und gewinnbringendes Investment werden. Nun, Herr Klaile scheitert die Finanzierungsrunde damit das Unternehmen weiterleben kann, möglicherweise an ihrem Veto.

Das mag, sehr geehrter Herr Klaile dann auch völlig in Ordnung sein, dann aber einen Dritten „aus Ihrem Dunstkreis ins Spiel zu bringen“ hat mehr als ein Geschmäckle, zumindest für uns. Nun geht es aber weiter nach unseren Informationen, denn Sie, sehr geehrter Herr Klaile sollen nun gegenüber Dritten geäußert haben „weil diebewertung.de den Artikel veröffentlicht hat stünde ihr Investor nicht mehr zur Verfügung“. Das ist schon starker Tobak, sieht aber irgendwie auch nach „beleidigter Leberwurst“ aus. Mit Verlaub, weder ist das Unternehmen benannt noch ihr „Dunstkreisinvestor“ insofern mag sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden.

Das er den Rückzug deshalb angetreten hat, weil ihm möglicherweise bewusst geworden ist „das wir da ständig mit einem wachsamen Auge nachhaken werden“, das kann durchaus so sein. Nur Herr Klaile, wen interessiert das denn überhaupt? Sie werden irgendwann begründen müssen warum Sie die Finanzierungsrunde nicht mitgemacht haben bzw. mitmachen wollten die KFW und Andere aber schon, so zumindest unsere Informationen. Haben Sie dann überzeugende Argumente dann ist das ja alles völlig sauber und in Ordnung. Sie müssen sich gegenüber den Anlegern dann verantworten, auch wenn durch ein mögliches Fehlverhalten Ihrer KVG dann ein Schaden entstehen sollte.

Lassen Sie uns auch nochmals anmerken warum wir so intensiv über diese Vorgänge berichten. Wir selber sind von den Dienstleistungen der Klaile Unternehmen nicht überzeugt, und das hat eine lange Vergangenheit die mit V+ gar nichts zu tun hat.

 

Kommentar hinterlassen