Wulff in Afghanistan

Es war der erste Besuch eines deutschen Bundespräsidenten seit der letzten offiziellen Visite Heinrich Lübkes im Jahr 1967.

Der afghanische Staatspräsident Hamid Karzaiempfing Bundespräsident Wulff im Präsidentenpalast im Stadtzentrum von Kabul mit militärischen Ehren und nannte ihn einen „alten Freund Afghanistans“. Die folgende Unterredung zwischen Wulff und Karzai war unter anderem Teil der Vorbereitung der Afghanistan-Konferenz Anfang Dezember auf dem Bonner Petersberg, auf der die Zeit nach der vollständigen Übernahme der Sicherheitsverantwortung durch die Afghanen nach 2014 vorbereitet werden soll. Bereits bei der Ankunft sicherte Wulff den Afghanen deutsche Unterstützung in der Zeit nach dem Abzug der Nato-Truppen zu. Auch mit afghanischen Menschen- und Bürgerrechtlern traf Wulff zusammen. Dabei wurde vor allem die Menschenrechtslage und die Situation der Frauen diskutiert. Wulff machte deutlich, dass die bessere Verwirklichung der Menschenrechte in Afghanistan für Deutschland ein zentrales Anliegen ist.

Kommentar hinterlassen