WOCON Immobilien GmbH & Co. V KG- immer noch über 800.000 Euro Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil

der Kommanditisten. Geht es in den kleinen Schritten weiter, dann ist man dann in fünf Jahren möglicherweise im Positiven, aber wie heißt das so schön, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre.WOCON Immobilien GmbH & Co. V KG

Grünwald

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz zum 31. Dezember 2015

A K T I V A 31.12.2015 30.06.2015
A. Anlagevermögen
I.  Immaterielle Vermögensgegenstände 598.000,00 0,00
II. Sachanlagen 28.917.451,46 29.182.602,46
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 2.444.859,34 2.482.572,22
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, 
Guthaben bei Kreditistituten und Schecks 1.002.644,16 1.727.627,04
C. Rechnungsabgrenzungsposten 23.185,50 8.337,56
D.  Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Fehlbetrag 815.175,20 1.004.148,80
33.801.315,66 34.405.288,08
P A S S I V A 31.12.2015 30.06.2015
A. EIGENKAPITAL
I. Kapitalanteile der Kommandisten -815.175,20 -1.004.148,60
Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil
der Kommanditisten 815.175,20 1.004.148,60
0,00 0,00
B. RÜCKSTELLUNGEN 1.335.821,09 2.400.399,02
C. VERBINDLICHKEITEN 32.438.752,57 31.985.582,56
D. Rechnungsabgrenzungsposten 26.742,00 19.306,50
33.801.315,66 34.405.288,08

Anhang für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2015

I. Allgemeines

Der Jahresabschluss der Wocon Immobilien GmbH & Co. V KG, Grünewald, zum 31. Dezember 2015 ist nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt worden.

Die Gesellschaft ist nach den in § 267 Abs. 1 i.V.m. § 264a Abs. 1 HGB bezeichneten Größenmerkmalen als kleine Kommanditgesellschaft einzustufen. Von den nach § 288 HGB möglichen Erleichterungen bei den Angaben im Anhang wurde Gebrauch gemacht.

Die Ausweis‑ und Gliederungsvorschriften wurden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften befolgt.

Bei der Bewertung der einzelnen Vermögensgegenstände und Schulden wird der Grundsatz der Einzelbewertung beachtet und eine Fortführung des Unternehmens unterstellt.

Nachfolgende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden werden unverändert gegenüber dem Vorjahr ausgeübt.

II. Bilanzierungs‑ und Bewertungsgrundsätze

Anlagevermögen

Das Sachanlagevermögenwurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten bilanziert und um die planmäßige Abschreibung vermindert.

Die Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear vorgenommen.

Umlaufvermögen

Die Bewertung der Forderungen, sonstigen Vermögensgegenstände und Guthaben bei Kreditinstituten erfolgt zum Nominalwert. Erkennbaren Risiken wurde durch Bildung von Einzelwertberichtigungen bzw. Pauschalwertberichtigungen angemessen Rechnung getragen.

Das Darlehen an die Gesellschafterin in Höhe von € 162.068,52 wird abweichend von Vorjahren unter den Forderungen gegen Gesellschafter und nicht mehr unter den sonstigen Vermögensgegenständen ausgewiesen. Der Ausweis des Vorjahreswertes in Höhe von € 159.015,66 wurde entsprechend geändert.

Rechnungsabgrenzungsposten

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten sind Auszahlungen vor dem Abschlussstichtag angesetzt, soweit sie Aufwand für einen bestimmten Zeitraum nach diesem Zeitpunkt darstellen.

Rückstellungen und Verbindlichkeiten

Die sonstigen Rückstellungen und die Steuerrückstellungen sind so bemessen, dass sie allen erkennbaren Risiken Rechnung tragen. Sie werden nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung mit dem notwendigen Erfüllungsbetrag bewertet, dabei werden die erwarteten Kosten- und Erlössteigerungen berücksichtigt.

Das Verrechnungskonto der Komplementärin in Höhe von € 14.794,64 wird abweichend von Vorjahren nicht mehr unter den sonstigen Verbindlichkeiten, sondern unter Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern ausgewiesen. Der Ausweis des Vorjahreswertes in Höhe von € 12.937,91 wurde entsprechend geändert.

Die Darlehensverbindlichkeit gegenüber der Gesellschafterin in Höhe von € 9.148.965,25 wird abweichend von Vorjahren nicht mehr unter den sonstigen Verbindlichkeiten, sondern unter Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern ausgewiesen. Der Ausweis des Vorjahreswertes in Höhe von € 9.148.965,25 wurde entsprechend geändert.

Die Verbindlichkeiten sind zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Rechnungsabgrenzungsposten

Als passive Rechnungsabgrenzungsposten sind Einzahlungen vor dem Abschlussstichtag angesetzt, soweit sie Ertrag für einen bestimmten Zeitraum nach diesem Zeitpunkt darstellen.

III. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände haben eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr.

2. Eigenkapital

Das Eigenkapital ist zum Nennwert bilanziert.

Die Darstellung des Eigenkapitals erfolgt gemäß § 272 HGB unter Berücksichtigung der Regelungen des Gesellschaftsvertrags. Die Bilanz wurde unter Berücksichtigung der Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind sämtlich innerhalb eines Jahres fällig.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern haben in Höhe von € 9.148.965,25 Restlaufzeiten von einem bis fünf Jahren und in Höhe von € 14.794,64 Restlaufzeiten bis zu einem Jahr.

In den übrigen Verbindlichkeiten sind Verbindlichkeiten in Höhe von € 20.471.000,00 enthalten, deren Restlaufzeiten ein bis fünf Jahre betragen. Alle übrigen sonstigen Verbindlichkeiten haben Restlaufzeiten von unter einem Jahr.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern betreffen sonstige Verbindlichkeiten.

IV.   Sonstige Angaben

1. Persönlich haftender Gesellschafter

Persönlich haftender Gesellschafter war während des Rumpfgeschäftsjahres vom 01. Juli 2015 bis 31. Dezember 2015 die Firma Kappa Vermietungs-und Verwaltungs GmbH, Grünwald, mit einem Stammkapital in Höhe von € 25.000,00.

2. Angaben über die Mitglieder der Geschäftsführung

Während des Rumpfgeschäftsjahres vom 01. Juli 2015 bis 31. Dezember 2015 war die Firma Kappa Vermietungs-und Verwaltungs GmbH, Grünwald, alleinige Geschäftsführerin, vertreten durch Herrn Dr. Udo Eckel (bis 22.10.2015), Herrn Reinhard Fleurkens, Herrn Gerald Purucker und Herrn Ralf Büschl. Die Gesellschaft wird von zwei Geschäftsführern gemeinsam vertreten.

Grünwald, den 27. Februar 2017

Kappa Vermietungs- und Verwaltungs GmbH

Reinhard Fleurkens

Gerald Purucker

Ralf Büschl

‑ Geschäftsführung ‑

Die Feststellung des Jahresabschlusses erfolgte am 21.04.2017.

Kommentar hinterlassen