Start Politik Kommunalpolitik Wir schimpfen immer über die Stadt Leipzig als Verwaltung, da muss man...

Wir schimpfen immer über die Stadt Leipzig als Verwaltung, da muss man dann auch mal Danke sagen

0

Was für eine Überraschung, man trifft auch bei der Verwaltung der Stadt Leipzig auf „Kümmerer“, Menschen, die noch Menschen und keine Verwaltungsbeamten sind.

Wir haben vor einigen Monaten eine ukrainische Familie aufgenommen, Mutter mit 2 Kindern, der Mann blieb im Krieg. Eine schwere Situation für die Familie. Für den Vater war aber wichtig, dass seine Familie in Sicherheit war.

Der Zufall hat uns zusammengebracht, denn wir hatten uns mit einem einfachen Pappschild vor das Leipziger Rathaus postiert und ein Quartier – eine Wohnung – angeboten. Dann kam diese Mutter mit 2 Kindern auf uns zu und wir haben ihnen eine Wohnung zur Verfügung gestellt. Später haben wir dann erfahren, dass der Tag, als wir uns kennengelernt haben, der 5. Geburtstag des kleinen Jungen war. Heute ist diese Familie aus unserer gesamten Hausgemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Prima, wenn da nur der Amtsschimmel nicht wäre.

Nachdem die Mutter der Kinder, sie spricht gutes Deutsch, bei den Behörden nicht weiterkam und schier am Verzweifeln war, haben wir uns der Sache angenommen. Es kann ja nicht sein, dass man einer aus dem Krieg geflüchteten Familie, die in Deutschland nur alles korrekt machen will, so in der Verwaltung der Stadt Leipzig behandelt.

Wir haben uns dann mit einer Presseanfrage an das Rathaus der Stadt Leipzig gewandt und haben wohl eine Mitarbeiterin erwischt, die sich dann auch wirklich um solche Anliegen kümmert. Sie hat sich intern in der Verwaltung an die richtigen Stellen und Mitarbeiter gewandt und den Vorgang erläutert.

Daraufhin bekamen wir dann abends nach 20 Uhr !! noch eine Mail von der zuständigen Sachgebietsleiterin, die sich da auch vorbildlich um den Vorgang gekümmert hat. Nun kann die Familie endlich beruhigt sein, Deutschland nicht schon am 10. September wieder verlassen zu müssen.

Danke an die Leiterin des Amtes Bürgerservice und Danke auch an Frau Schneider aus der Stabsstelle „Presse und Kommunikation“ im Leipziger Rathaus.

Es ist doch toll, wenn die Verwaltung ein menschliches Gesicht bekommt!

Danke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here