Wie Blei, und keinen Volkswagen oder AUDI mehr-klare Ansage!

Schaut man sich die Kleinanzeigen bei ebay oder bei mobile.de an, dann sieht man deutlich, wie schwer es derzeit wohl ist, seinen Diesel an den Mann/die Frau zu bringen. Du wirst die Karre einfach nicht zu einem vernünftigen Preis los. Wenn man überhaupt ein Angebot bekommt, dann ist der Preis weit, ganz weit unter dem eigentlichen Wert. Auch markengebundene Autohäuser nehmen kaum noch einen Diesel-PKW in Zahlung.

Kein Interesse, so die nahezu stereotype Aussage der Verkäufer. Selbst wenn man ein Auto bei seinem Händler vor 3-4 Jahren gekauft hat, nimmt dieser das Auto nicht mehr zurück. Ernüchternd und wirtschaftlich eine Katastrophe, denn viele Diesel-Autokäufer haben ihr Fahrzeug vor Jahren über eine Bank finanziert. Das Geld, welches sie heute für ihr Fahrzeug bekommen, reicht dann oft nicht mehr, um den Kredit abzulösen. Man muss kräftig drauflegen, so mehrere Dieselbesitzer auf unsere Nachfrage hin, die ihr Auto verkaufen wollten über mobile.de. Viele bestätigen auch das, was wir schon seit Wochen schreiben: Kaum einer von den Dieselverkäufern kann sich ein neues Auto leisten. Was tun? Mehr als abwarten und schauen was passiert, geht dann wohl nicht. Was aber in den Gesprächen auch klar wird, ist, dass man sich von der Politik verraten fühlt und das man sich keinen Volkswagen & Audi mehr kaufen will. Nachvollziehbar.

Kommentar hinterlassen